World War I

Bismarck by Eberhard Kolb

Posted On February 25, 2017 at 4:21 pm by / Comments Off on Bismarck by Eberhard Kolb

By Eberhard Kolb

Kaum eine andere Gestalt der deutschen Geschichte ist so häufig dämonisiert worden wie Otto von Bismarck. Nicht selten werden dem Reichsgründer sämtliche Fehlentwicklungen der jüngeren deutschen Geschichte pauschal zur final gelegt. Eberhard Kolbs konzises Portrait, dicht an den Quellen orientiert, bringt Persönlichkeit und Wirken Bismarcks auf ein menschliches Maß. Neben die großen Leistungen und Verdienste treten in ausgewogenem Urteil die Schattenseiten des «Eisernen Kanzlers».

Biographische Informationen
Eberhard Kolb battle bis zu seiner Emeritierung Professor für Geschichte an der Universität zu Köln. Er ist Mitherausgeber der «Neuen Friedrichsruher Ausgabe» von Bismarcks Gesammelten Schriften. Bei C.H.Beck sind von ihm erschienen: Gustav Stresemann (2003, bsr 2315) und Der Frieden von Versailles (2005, bsr 2375).

Reihe
Beck'sche Reihe - Band 2476

Show description

Read Online or Download Bismarck PDF

Best world war i books

U-boats of the Kaiser's Navy

As was once the case in international struggle II, one of many maximum threats to Britain in the course of international warfare i used to be the German U-boat risk. This booklet strains the advance of the U-boat hazard from the Brandtaucher, designed by means of Wilhelm Bauer, the daddy of the German submarine arm, in 1850, via to the commissioning of Germany's first U-boat to enter provider, the U-1, in 1906.

First World War Tanks

Even supposing tanks became a logo of army strength, the 1st tanks have been created as a brief option to the impasse created via trench war. The early designs have been unsophisticated and had little luck once they have been first utilized by the British military at the Somme in 1916. The conflict of Cambrai, notwithstanding, proved that tanks have been powerful, they usually have been used widely within the ultimate yr of the conflict.

Royal Flying Corps

This booklet includes chosen photographs from 3 assorted Royal Flying Corps albums. pictures contain education in Canada and at Tangmere. there's a huge number of various airplane featured, in addition to photos of pilots and officials. additionally integrated are a couple of photos from the gathering of the past due Lieutenant William Shorter, who used to be shot down over German strains in 1918 on the age of twenty.

Additional info for Bismarck

Sample text

In der umfänglichen Berichterstattung stehen daher Ziele und Methoden der österreichischen Politik im Mittelpunkt, und immer wieder wird ausgesprochen, der Deutsche Bund, so wie er konstruiert sei, stelle einen Hemmschuh für die preußischen Ambitionen dar und eine flagrante Auseinandersetzung zwischen Preußen und der Habsburgermonarchie werde sich auf die Dauer wohl nicht vermeiden lassen. Die Zahl entsprechender Äußerungen ist Legion. So schrieb er 1853 an Leopold von Gerlach: Österreich wolle eine straffe Hegemonie über den Bund, und dabei sei ihm Preußen im Wege, «wir mögen uns an die Wand drücken, wie wir wollen, ein Deutsches Preußen von 17 Millionen bleibt immer zu dick, um Oestreich so viel Spielraum zu lassen, als es erstrebt.

Nach kurzem Zwischenaufenthalt in Berlin – mit Audienz beim Prinzregenten – trat Bismarck die Reise in die russische Hauptstadt an, mitten im Winter ein beschwerliches Unternehmen. Mit der Eisenbahn ging es bis Königsberg, erst in Pskow begann die russische Bahnlinie. Fast drei Viertel des Weges mußten daher im Reisewagen – in tiefem Schnee – zurückgelegt werden. Volle sieben Tage dauerte die Reise von der preußischen in die russische Hauptstadt, in der Bismarck am 29. März eintraf. Gleich am 1.

Wegen der Wahlenthaltung der Demokraten stellte die erbkaiserliche Partei der Paulskirche («Gothaer») die Mehrheit; die Konservativen bildeten nur eine kleine Gruppe, und diese befand sich in einer heiklen Lage. Die Hochkonservativen, Bismarck voran, lehnten die Unionspolitik ab, weil sie darin eine «Mediatisierung Preußens» sahen – doch diese Politik war nun einmal das Projekt des Königs und der Regierung, hinter der sie stehen wollten. So blieb nur der Weg, Vorbehalte vorzubringen (wie das Bismarck in seiner Rede am 15.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 42 votes